RISIKOMANAGEMENT IM KRANKENHAUS

Die Ansprüche der Patienten an die Kliniken sind gestiegen. Gleichzeitig schnellen die Anforderungen an das Personal in Medizin, Technik, Organisation und Finanzierung in die Höhe, was wiederum mehr Fehlermöglichkeiten birgt.

 

Die meisten Patienten erwarten vollständige Informationen und Aufklärung in allen Angelegenheiten. Wird dieser Anspruch nicht erfüllt, zieht es Konflikte nach sich, notfalls sogar bis hin zur Klage. Kritik an einer Klinik gelangt immer schneller an die Öffentlichkeit und es droht ein Imageverlust. Langfristig zieht das einen Rückgang der elektiven Patientenzahlen nach sich.

 

Das hausinterne Risikomanagementsystem von mamedicon hilft Ihnen, bereits präventiv Risiken zu erkennen. Wir unterstützen Sie bei der professionellen Aufarbeitung von Krisensituationen, wenn doch etwas passiert ist.

 

RISIKOMANAGEMENT IN DER PFLEGE

Auch in der Pflege ist Risikomanagement ein Muss. Klassische Themen wie Sturz-, Dekubitus-, Wund-, Ernährungsmanagement, Dokumentation sowie der Umgang mit Medikamenten und der Kommunikation  stehen hier im Vordergrund.

 

Die Anforderungen an die Pflege in körperlicher und psychischer Hinsicht sind enorm und die Anforderungen von außen durch die Gesetzgebung, den MDK und die Heimaufsicht setzen die Pflegenden zusätzlich unter Druck. Daher richten wir hierbei auch den Fokus auf das Personalmanagement sowie das Thema "Gewalt in der Pflege".

 

Unter Beachtung des Heidelberger Prozessmodells zum Personalmanagement betrachten wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Personalstruktur und identifizieren dabei z.B. Über- und Unterforderungssituationen.

 

IHR NUTZEN

Sie erhalten eine neutrale und nicht einrichtungsspezifische Betrachtung, die Ihnen mögliche Risiken und deren Bearbeitung aufzeigt. Sie sparen Zeit und Aufwand durch die Vermeidung von Risiken.

Gerne informieren wir Sie näher.   Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!